Die Hostaria

In taberna quando sumus...”

(aus Carmina Burana)


Frei übersetzt lauten die ersten Zeilen der aus dem Mittelalter überlieferten Studentenlieder: „Sind wir in der Gastschenke, vergessen wir alles andere und denken nur an unser Vergnügen“.

Taberna, Taverna, Tavernetta: für die Eheleute Roberto Romano und Giuliana Petris steht die Zufriedenheit der Gäste an oberster Stelle und diesem Ziel widmen sie all ihre Kraft und Leidenschaft.

 

Seit nunmehr über zehn Jahren ist das junge, zielstrebige Paar in Udine tätig; zuvor haben Roberto und Giuliana umfassende Erfahrungen im Gastgewerbe in der friulanischen Provinz gesammelt.

Die Hostaria Alla Tavernetta liegt mitten in der Innenstadt in der Via di Prampero, nur wenige Meter vom Dom entfernt. Es ist ein so genanntes „Historisches Lokal“, dessen Berühmtheit jener Zeit mehr auf den klassischen „tajut“ (Glas Wein, das in Udine der meistgefragte Aperitif ist), als auf die Küche zurückzuführen ist.

 

Roberto und Giuliana (und der Küchenchef Antonio Mereu) hatten jedoch eine ganz klare Vorstellung vom zukünftigen Lokal. Es sollte seinen „Look“ nach historischer Osteria beibehalten, doch fortan sollte die Küche im Vordergrund stehen. Eine Küche, die möglicherweise bis dato in Udine fehlte: typisch, doch nicht nur das allein; raffiniert, doch ohne Schnörkel; elegant in ihrer Einfachheit.

apri
chiudi